Wie alles begann

Tiere haben in meinem Leben und in dem meiner Kinder schon immer einen wichtigen Platz eingenommen. Angefangen hat es wie bei so vielen anderen auch mit Hamster, Meerschweinchen, Wellensittich und jeder Menge Katzen, so dass der Gedanke an einen Hund gar nicht aufkam und eher an ein Wunder grenzte.

 

Aber das Wunder geschah und gab unserem Leben eine völlig neue Richtung.

 

Es begann im Jahr 1994 mit unserem „Gesar“, einem schwarz-weißen Tibet-Terrier-Rüden, der eigentlich nur ein ganz normaler Familienhund werden sollte. Ich weiß heute nicht mehr was mich bewogen hat der Empfehlung seiner Züchter zu folgen und ihn zur ersten Ausstellung zu melden. Wir waren absolute Laien auf dem Gebiet und das Wort „Ausstellung“ war eher ein Fremdwort für uns. Trotzdem entwickelte sich Gesar in relativ kurzer Zeit durch seine rassetypischen Eigenschaften und durch beste Platzierungen auf Ausstellungen zu einem „Champion“. Verständlich, dass ich den Wunsch hatte, dass er seine tollen Gene weitervererben sollte.

Tun-Huang Gesar, Deutscher Champion KTR/VDH
Tun-Huang Gesar, Deutscher Champion KTR/VDH

Im Alter von 2 Jahren erhielten wir die erste Deckanfrage und Gesar wurde zum ersten Mal stolzer Papa. Daraufhin bekam Gesar 1997 sein eigenes Mädel. Wir holten wir die 2 Jahre alte "Indra" zu uns.

Gesar und Indra in Dänemark
Gesar und Indra in Dänemark

Mit Gesar und Indra starteten wir unsere kleine Hobby-Zucht im Jahr 2001 mit unserem A-Wurf.

 

Aus dem zweiten Wurf der beiden – das war im November 2003 - blieb Tochter "Bya-ra" bei uns und wurde 2005 angekört. Und plötzlich war ich mitten drin im Zuchtgeschehen!

Bya-ra
Bya-ra

Etwa 2 ½ Jahre später behielt meine Tochter Natascha eine Hündin aus Bya-ras erstem Wurf, unserem C-Wurf – die schwarze "Kar-mi".

 

Kar-mi gehört nur „halb“ zum Rudel. Für sie bin ich sozusagen eine Art „Tagesmutter“, da meine Tochter berufstätig ist.

Baby Kar-mi
Baby Kar-mi

Ca. 1 ½ Jahre später war ich es dann, die nicht widerstehen konnte. Der Vater meines D-Wurfes war und ist für mich ein absoluter Traumhund und meine Milka ein „Wunschkind“. Ich glaube ich wusste vorher schon, dass ich ein Hundebaby aus diesem Wurf behalten würde. In meine kleine "Milka" habe ich mich regelrecht verliebt. Wen wundert’s?

Baby Milka - unwiderstehlich!
Baby Milka - unwiderstehlich!

Inzwischen ist Milka bereits zweimal selber Mama geworden und evtl. wird sie noch ein letztes Mal im Winter 2015 Babys bekommen bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand geht.


Am 25. Februar 2011 ging unser geliebter Gesar im Alter von 16 Jahren und 7 Monaten nach kurzer Krankheit über die Regenbogenbrücke. Er fehlte dem Rudel und ganz besonders seine Indra trauerte.


Jahre später geschah etwas völlig ungeplantes. Aus unserem F-Wurf sollte eigentlich eine kleine Hündin bei uns bleiben, die die Nachfolge ihrer Mama Milka antreten sollte. Doch dann kam ER: Yeshi, Charmeur und Herzensbrecher, so unwiderstehlich, dass ich alle meine Pläne über den Haufen warf und mich entschloss diesen hübschen Rüden zu behalten.

Yeshi als Welpe
Yeshi als Welpe


Heiligabend 2014 mussten wir unsere Indra im stolzen Alter von 19 1/2 Jahren gehen lassen. Sie hatte noch soviel Lebenswillen und steckte ihre Alterswehwehchen locker weg. Sicher nicht zuletzt weil ihr hübscher Ur-Enkel Yeshi ihr nochmal soviel Freude bereitet hat.

Gabi Jordan

im Juli 2015

Doch dieser F-Wurf hat überraschend noch mehr Türen geöffnet:

 

Hündin „Fiona“ ist mit ihrer Familie ab Juli 2014 Stück für Stück ins Leben des Srinagar Danda-Rudels zurückgekehrt. Wir haben uns zunächst auf Ausstellungen und zum Ringtraining getroffen, haben befreundete Züchter besucht und uns täglich ausgetauscht. So hat sich zwischen Gabriele und mir eine Freundschaft entwickelt und es kam am 1 Mai 2015 ein weiterer Hund dazu:

 

„Esuki’s E’Leeh-Ci-Aah made of Dog’s Wisdom“ genannt „Lisha“, die uns beiden zur Hälfte gehört.


Damit sie sich in beiden Haushalten gut zurechtfindet und alle zu den beiden Rudeln gehörenden Menschen und Hunde gut kennt, sehen wir uns regelmäßig mindestens 2x im Monat.

 

Und so wachsen zurzeit ganz behutsam Bya-ra, Milka, Karmi, Yeshi, Fiona und Lisha zu einem Rudel zusammen und es macht uns sehr viel Freude, dies zu beobachten und zu begleiten.

 

Anja-Christina Thom

im Juli 2015

Fiona im Alter von 10 Monaten
Fiona im Alter von 10 Monaten
Lisha im Alter von 4 Monaten
Lisha im Alter von 4 Monaten